Der Musikgarten ist ein spielerischer Einstieg in die Musik, bei dem auf das Kind in seiner ganzheitlichen Spielwelt eingegangen wird. Das Programm richtet sich an Eltern mit ihren Kindern von 6 bis 18 Monaten und von 1½ bis 3 Jahren.

Wir bieten über das Bildungswerk Rosenheim diverse Kurse in Stadt und Landkreis Rosenheim an. Sämtliche Kursleiterinnen haben eine offizielle Lizenz des Musikgarten-Dachverbands.

Das Konzept des Musikgartens

Kleine Kinder sind mit allen Sinnen offen, um sich und ihre Umwelt zu erforschen. Diese kindliche Erfahrungswelt wird bei der Auswahl der Lieder, Reime, Musizier- und Bewegungsstücke berücksichtigt und von den Leiterinnen kindgerecht umgesetzt.  Das Programm richtet sich nicht nur an die Kinder, sondern auch an ihre Eltern. Die Kinder lernen durch Hören, Nachahmen und aktives Tun: Musik macht Spaß. Für die Eltern bietet sich die Möglichkeit, mit musikalischen Kinderspielen vertraut zu werden und diese mit nach Hause zu nehmen. Es gibt keinen größeren Anreiz für kleine Kinder zu singen und zu musizieren, als wenn dies die Eltern mit ihnen in vertrauter familiärer Atmosphäre tun. Hier verfolgt der Musikgarten ein neues Konzept, indem er die Eltern aktiv begleitet.

Kontakt und Informationen zum Musikgarten:

Christine Birgel
Referentin MuGa im Bildungswerk Rosenheim
donnerstags 9.00 – 12.00 Uhr
Tel. (08031) 2142-22 (oder AB)
c.birgel@bildungswerk-rosenheim.de

Spiel mit Rhythmus-Instrumenten

Der Musikgarten setzt speziell für kleine Kinder entwickelte Rasseln, Klanghölzer und Glöckchen ein. Außerdem werden Trommeln und Klangstäbe verwendet. Damit können die Kinder erste Instrumentalerfahrungen machen und kreativ sein.

Begrüßungslied

Jede Gruppenstunde beginnt mit einem Begrüßungslied und endet mit einem Abschiedslied, die den vertrauten Rahmen abstecken.

Hörbeispiel

Das Hörbeispiel fordert zum Lauschen und Hinhören auf, die Voraussetzung zum Musizieren.

Kniereiter

Das Kind erlebt die Nähe und Geborgenheit der Mutter (Mutter-Kind-Insel) und erfährt nebenbei durch die Kniebewegung den Grundschlag und durch die Sprache den Rhythmus.

Tanz

Die Familien werden zu einfachen Spielliedern und Kindertänzen eingeladen.

Schaukel- oder Wiegenlied

Zum Schaukel- oder Wiegenlied können die Kinder kuscheln und entspannen.

Fingerspiel

Die Nähe zur Mutter vermittelt Sicherheit. Fingerspiele sind oft bekannt und daher vertraut. Die Kleinmotorik wird gefördert. Die Motorik der Hand und das Sprachzentrum sind eng verknüpft. Fingerspiele unterstützen daher die Sprachentwicklung.

Fortbewegung

Zu einfachen Kindermelodien lernen die Kinder die Grundbewegungsarten „gehen, laufen, hüpfen“. Manchmal werden die Fortbewegungsspiele mit Materialien wie Reifen oder Tüchern unterstützt.

Echospiel

mit rhythmischen Motiven.  Das Echospiel vermittelt rhythmische Grundbausteine.

Abschlusslied

Ein gemeinsames Abschlusslied rundet die Musikgartenstunde ab.